KSR 2013
 02.FEB,13:00 Uhr

 
 
Bild

Kartoffelsackrennen 2013

Schaue Dir unseren Trailer an



Während der spannenden Wettkämpfe schenken wir am Sportplatz und entlang der ca. 450 Meter langen Strecke beliebte Kalt- & Heißgetränke aus.
Natürlich bieten wir auch wieder unsere leckeren Reibekuchen an!
Im Anschluß an die Wettkämpfe findet am Sportplatz die große Kartoffelparty statt!

Anmeldung

Anmeldungen können

  • - nicht mehr abgegeben werden

Bitte gebe Deinen Vornamen und Nachnamen, Dein Alter/Geburtstag, Deine Adresse und Telefonnummer an. Denke bitte auch daran, den Haftungsausschluss unterschrieben an uns zu senden oder uns zukommen zu lassen.


closed  |  > Haftungsausschluss >

Bild

Informationen

Teilnahmebedingungen

  • Mindestalter 16 Jahre
  • Höchstalter 99 Jahre
  • Unterzeichnung eines Haftungsausschlusses für Sach- und Gesundheitsschäden
  • Zahlung des Startgeldes

Startgeld

5 € pro Person

Die Strecke

Von der Uevekovener Kapelle bis zum Sportlerheim (ca. 450 m)

Die Kartoffelsäcke

  • 25 kg für Frauen
  • 25 kg für Jugendliche (16 bis 18 Jahre)
  • 50 kg für Männer (18 bis 60)
  • 25 kg für Männer (ab 60)

Der Modus

  • Pro Lauf starten 4 Personen einer Klasse
  • Der Kartoffelsack darf auf der gesamten Rennstrecke nicht den Boden berühren. Ansonsten wird der Läufer disqualifiziert
  • Die Zeitnahmen erfolgen durch Fahrradbegleiter (stellt der Veranstalter)
  • Gewinner ist, wer in seiner Klasse die beste Zeit erreicht
  • Die Plätze 1.-3. jeder Klasse erhalten einen Hauptpreis
  • Alle Teilnehmer erhalten 10 Wertmarken der Sportfreunde Uevekoven (Gegenwert 6 €)
  • Umkleide- und Duschmöglichkeiten sind vorhanden

Staffel-Rennen

  • 2 Personen pro Staffel (m/w spielt keine Rolle)
  • Die Wechselzone befindet sich ungefähr auf Höhe der "Meyer-Garage"
  • Es wird mit 25 kg gelaufen

Kartoffelparty

Im Anschluß an die spektakulären Wettkämpfe findet am Sportplatz die große Kartoffelparty statt.


Bei Musik und guter Laune bieten wir neben den bekannten Kalt- & Heißgetränken auch wieder unsere leckeren Reibekuchen an.


Open end ...

Bild

Von der Schnappsidee zum Großevent

"Du schaffst es doch nicht einmal mit nem Zentner Kartoffeln auf dem Rücken von der Kapelle bis zum Sportplatz!" Mit diesem Satz des Uevekovener Urgesteins Willi Aretz hat vor ca. 30 Jahren an der Theke des Sportlerheims alles begonnen. Wolfgang Marschalk, dem diese kleine Provokation galt, ließ das natürlich nicht auf sich sitzen und besiegelte durch Handschlag die Geburtsstunde des Uevekovener Kartoffelsackrennens.

Kurz entschlossen organisierte man den besagten Zentner Kartoffeln und versammelte sich an der Kapelle St. Barbara. Wolfgang Marschalk schulterte den Sack und lief los. Anfangs noch voller Elan wurden die Beine auf der 450 m langen Strecke von Schritt zu Schritt wackeliger und die Kartoffeln schienen immer schwerer zu werden. Doch mit letzter Kraft erreichte der Pionier dieser Sportart die rettende Ziellinie am Sportlerheim "En de Meer".

Was der Wetteinsatz war ist nicht überliefert, man kann jedoch sicher sein, dass diese sportliche Höchstleistung anschließend mit dem ein oder anderen Bier angemessen gewürdigt wurde.

Seit dieser historischen Begebenheit wird das Rennen in unregelmäßigen Abständen neu aufgelegt und erfreut sich bei jung und alt großer Beliebtheit.

Beim ersten "wirklichen" Rennen im Januar 1987, an dem 16 stahlharte Männer teilnahmen, siegte Jürgen Schmitz mit einer Zeit von 2:10 Minuten vor Wolfgang Imkamp und Gerd Hintsches. Die beiden folgenden Rennen in den Jahren 1997 und 2003 wurden von Andreas Henke gewonnen, 2009 war Patrik Jäger der Sieger.

Doch nicht nur an der Spitze, auch in der Breite begeistert das Uevekovener Kartoffelsackrennen die Massen. Waren es bei der Premiere noch 16 Läufer, waren es 2009 annähernd 50 Athleten, die sich der Herausforderung stellten und mit 50 kg Kartoffeln über die mit zahlreichen Besuchern gesäumte Barbarastraße liefen.

Beim Kartoffelsackrennen im Jahr 2003 hielt dann die Emanzipation auch in dieser bisher reinen Männerdomäne Einzug. Frauen nehmen seit dem mit einer Last von 25 kg an dem weltweit einzigartigen Spektakel teil. Den ersten Sieg in der Damen-Konkurrenz sicherte sich damals Sabrina Claßen.

Seit der Auflage im Jahr 2009 gibt es auch ein Staffel-Rennen. In Zweier-Teams wird mit 25 kg gelaufen. In der fünf Meter breiten Wechselzone kann man mit spektakulären Szenen rechnen, wenn die "halben Zentner" im fliegenden Wechsel übergeben werden.

Kartoffelsackrennen 2009

1LIVE war dabei

Höre Dir die O-Tons von 1LIVE an...

O-Ton 1: 
O-Ton 2: 
O-Ton 3: 

Auch die Presse war begeistert...

Movie

Schaue Dir unseren Film vom KSR 2009 an

Bildergalerie

Schaue Dir unsere Bildergalerie vom KSR 2009 an!
Klicke dazu einfach auf eines der Bilder!

Kartoffelsackrennen 2003

Eigentlich ist das Kartoffelsackrennen ein Wintersport!
2003 machten wir allerdings eine Außnahme:
Das Kartoffelsackrennen fand am 18.07.2003 im Rahmen des Wiesenfestes statt. Die Athleten hatten nicht nur mit den 25 bzw. 50 kg schweren Kartoffelsäcken zu kämpfen, sondern auch mit Temparaturen um die 30 °!

KSR 2003Hier findet Ihr die Teilnehmerliste samt Platzierungen vom
KSR 2003

Bildergalerie

Schaue Dir unsere Bildergalerie vom KSR 2003 an!
Klicke dazu einfach auf eines der Bilder!

Archiv

Pressemeldungen

Kartoffelsackrennen 1997

1. Kartoffelsackrennen 1987


Bildergalerie

Schaue Dir unsere Bildergalerie vom Archiv an!
Klicke dazu einfach auf eines der Bilder!